wie alles begann ...

Eigentlich begann alles im Zuge der Umbauarbeiten und Renovierungsarbeiten unseres Theaterhauses der Alten Schule in Weppersdorf (Hauptstraße 107). Bei der Gestaltung des großen Saales sollte auf Wunsch von Thomas Tröscher eine Bühne fixer Bestandteil werden. Seinem Wunsch wurde Rechnung getragen, aber nur unter der Voraussetzung, dass die Bühne auch Verwendung findet.

 

Der Gründung eines Theatervereines stand nichts mehr im Weg. Ein großes Problem war aber nicht etwa das 1. Stück (Allerweil die Aufregung im Haus) sondern der Ensemble-Name. Wir wollten bewusst weggehen von Namen wie Verein oder Gruppe und es kam der Vorschlag Bühnenwerk Weppersdorf.

 

Mit einer engagierten Startformation, einem klingenden Namen und einer bestehenden Bühne, stand nunmehr dem ersten Auftritt nichts mehr im Wege. Bis jedoch die Vorhänge (von denen es bis dato noch keine gab) aufgehen sollten, waren neben zahlreichen Proben, aber auch zahlreiche Arbeitsstunden an der Bühne (Vorhangträger konstruieren und montieren, Bühnenwände, Deko, Scheinwerfer, Schaltanlagen, etc.) notwendig.

 

 

Ohne der Hilfe von ortsansässigen Firmen und Sponsoren, wäre dies nicht möglich gewesen. Mit praktisch keinem Startkapital, aber mit vollem Haus präsentierte sich dann 1995 schließlich das erste Mal das